Rührküche und Handgemachtes

Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Shave&Shine

Hier hab ich eine Rasiercreme für meinen Freund gebaut. Das Rezept hab ich von einer Rührerin aus dem Beautykosmos übernommen. (Herzlichen Dank, übrigens, für die großzügige Freigabe der verschiedenen Rezepte! )

Die Rasiercreme war gar nicht schwer zu rühren. Allerdings hab ich das erste Mal in einer etwas größeren Menge gerührt und war überrascht, wie lang die Creme doch zum vollständigen Auskühlen gebraucht hat. Wie man auf dem Bild vielleicht erkennen kann, ist sie auch sehr dickflüssig und fest. Beduftet hab ich die Creme ganz zart mit Zitrone-Kräuter-PÖ.
Mein Freund hat die Creme auch schon getestet und für gut befunden. Er meinte allerdings, dass man sie etwas länger einwirken lassen muss als das normale Rasiergel.


Ah ja, und fast hätte ich es vergessen. Drin sind:
Leinöl, Jojobaöl, Bienenwachs, Glycerin, PÖ, Kakaobutter, Cetylalkohol, Tegomuls, Emulsan und Honigwasser.

19.1.08 22:59

Letzte Einträge: Eulenmütze, Pixie Hat, Pompomschal, Krümelchens Socken-Erstausstattung, Circular Shrug, Baby Sweater Vest

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL